Ernährungs- & Gesundheitstipp zur Brennnessel

Ich vermute mal, ihr wisst es schon, aber ich möchte euch dennoch heute noch einmal auf die wundervolle Wirkung der Brennnessel aufmerksam machen. Noch zu sehr beobachte ich, wie Brennnesseln in Gärten beseitigt werden. Das ist so unfassbar schade, denn wirklich jedem Menschen und auch beinahe jedem Tier tut die Brennnessel etwas Gutes. Leider wissen viele Menschen nicht, dass sie auch im vermeintlich gesunden Zustand die Brennnessel fast täglich in ihr Leben integrieren können. 🌱🌱🌱

Schon unsere uralten Vorfahren, sofern sie Slawen, Kelten oder Germanen waren, ehrten das Kraut hochachtungsvoll. Im Frühjahr war die Brennnessel ein wichtiger Bestandteil der Neunkräutersuppe, denn sie hilft dem Körper die Winterschwäche loszuwerden und kraftvoll in den Frühling zu starten. „Verdorbene Körpersäfte“ und „eingeschlafene Geister“ sollten mittels dieser Suppe gereinigt werden, um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Brennnessel, als eine von vielen Frühlingskräutern, gilt als harn- und schweißtreibend, blutreinigend, Stuhlgang fördernd und schleimlösend. Daher ist sie optimal für eine Frühjahrskur - für Mensch und Tier! 👨‍👩‍👧‍👦🐶🐱👩‍👩‍👧‍👦

Leider belächeln viele Menschen die Wirkung unserer Kräuter. Und obwohl viele Mediziner sich unter eine Blutreinigung heute nichts mehr vorstellen können, erleben wir doch immer wieder aufs neue die Frühjahrsmüdigkeit. Diesem wirken wir oftmals mit Vitaminpillen und Gemüse entgegen, aber die Kraft der Frühjahrskräuter zu denen neben der Brennnessel auch der Giersch, Löwenzahn, Sauerampfer, Barlach, Schafgarbe, Spitzwegerich und die Vogelmiere, Taubnessel und Gänseblümchen gehören, ist unersetzlich.📌

Brennnessel als Suppe, Tee, Gemüse oder Kraut enthält viel Eisen, Kalzium, Vitamin A, Vitamin C und enorm viel Eiweiß. Sie hilft damit bei Ekzemen, Diabetes, Erkrankungen der Harnwege (insbesondere den Nieren), bei Allergien, Verdauungsstörungen, Erschöpfungszuständen, Rheuma und Gicht. Einen wichtigen Einsatz findet sie vor allem in der Hundezucht zum Anregen der Milchproduktion bei der Mutterhündin. 🐩

Auch bei Fell- und Haarwuchsproblemen kann die Brennnessel als Shampoo / Spülung echte Wunder bewirken. 🛁🧴

Und noch ein Tipp für die Gärtner unter uns: Brennnesseljauche ist der perfekte Dünger für eure Pflanzen. Zusätzlich vertreibt die Jauche Schädlinge und macht die Pflanzen widerstandsfähiger gegen Pilzbefall. 🌻

Wer sich nun fragt, wann er die Pflanze am besten Pflücken soll, dem sei geraten: Bis zur Sommersonnenwende sind die Blätter am nährstoffreichsten und sollten genutzt werden. Danach fängt die Pflanze an zu blühen und die Kraft geht in die Pollen und Samen über. Getrocknete Blätter jedoch könnt ihr den ganzen Winter über nutzen. Alternativ bleiben euch im Herbst dann auch noch Samen und Wurzeln. Denn für uns und unsere Tiere ist die gesamte Pflanze sehr wirkungsvoll.☀️

Eigentlich könnte ich euch noch so viel mehr zur Brennnessel erzählen, aber ich möchte euch nur noch ein wichtige Sache mitgeben. In der Regel wächst bei jeder Brennnessel der Ampfer. Solltet ihr euch also mal an einer Brennnessel „verbrennen“, so nehmt euch den Ampfer, zerknüllt seine Blätter solange bis der Saft austritt und reibt die juckende Stelle ein. Die Engländer sprechen dazu folgenden Spruch: „Rein die Nessel, Ampere raus. Ampere treib die Nessel aus!“😅

Und damit wünsche ich euch einen zauberhaften Sommertag.☀️☀️☀️

Liebe Grüße

Mareen von Friedas Futternapf

(in meinem Shop findet ihr getrocknete Brennnesseln und auf Wunsch fertige ich euch eine ganz individuelle Tinktur dazu an)